Erfreulich viele Besucher beim Tag des offenen Denkmals/Mühlentag

Trotz der Einschränkungen durch Corona (3G-Zugang, Maskenpflicht) fanden erstaunlich viele Besucher am Sonntag den Weg in die Mühle Zumbülte. 190 Mühleninteressierte schauten sich die Mühle an und informierten sich, welche Fortschritte in den letzten Monaten die Renovierungsarbeiten gemacht hatten.
Zum Glück verteilten sich die Besucher über den Tag – die erste Besucherin kam um 10:05 Uhr und die letzten gingen kurz vor 18:00 Uhr-, so dass es nie zu voll war und das Mühlenteam mit allen sprechen konnten.
Besonders großes Interesse weckte das gerade frisch renovierte und wieder eingerichtete Schlafzimmer in der Mühle, in der bis in die 1950er-Jahre ein Geselle oder Lehrling schlafen musste.
Auffallend viele Menschen kamen aus dem Umland nach Nottuln, offensichtlich war die Werbung für den “Tag des Offenen Denkmals” sehr effizient.
Erfreulich war auch, dass alle Besucherinnen und Besucher mit großem Verständnis ohne jegliches Murren ihren Impfausweis vorzeigten und selbstverständlich ihre Masken im Innern aufsetzten. Das erleichterte den Tag sehr!