Die Achse selbst so schwer sie ist

In dem altbekannten Lied “Das Wandern ist des Müllers Lust” heißt es in einer Zeile: ” Die Steine selbst so schwer sie sind” und in einer anderen: “.. den Rädern, die gar nicht gerne stille stehn”.
Wir haben eine andere Erfahrung jetzt gemacht: Die Achse selbst so schwer sie ist!  Damit ein Mühlrad sich leicht dreht, muss es sehr gut gelagert sein, und das erwies sich als Problem, die Achse drehte sich überhaupt nicht mehr. Im Laufe der Jahre hatte sie sich in den Lagern festgefressen. Also muss sie raus und das hat etliche Arbeitsstunden, viel Kraft und Mühe und einen lädierten Daumen gekostet.

Am Freitag, Samstag und Montag haben die Helfer einige Stunden geopfert, um die Achse zu lösen, damit sie herausgezogen werden kann. Auf der Achse sitzt im Innern das große Zahnrad mit 1,80 m Durchmesser. Dieses war mit Holzkeilen auf der Achse befestigt und es dauerte Stunden, diese Holzkeile herauszubohren, herauszusägen und herauszuklopfen.  Am Samstagmittag war es endlich so weit. das Zahnrad konnte von der Achse gezogen werden.

Das große Zahnrad ist endlich frei!
Das große Zahnrad ist endlich frei!

Am Montag mussten in einem Kraftakt die beiden Stahlrechtecke, auf denen das Holzrad montiert wird, von der Achse gelöst werden, weil sie zu sperrig sind, um die Achse herausziehen zu können. Jedes dieser Rechtecke wiegt ca 70 kg. Da ist mancher Schweißtropfen geflossen.

Die Schrauben, die die Rechteckhälten zusammenhalten, mussten mit dem Schweißbrenner durchtrennt werden.
Die Schrauben, die die Rechteckhälten zusammenhalten, mussten mit dem Schweißbrenner durchtrennt werden.
Man kann sehen, wie schwer die Eisenteile sind!
Man kann sehen, wie schwer die Eisenteile sind!
Jedes einzelne dieser Eisenteile wiegt geschätzt 70 kg.
Jedes einzelne dieser Eisenteile wiegt geschätzt 70 kg.